Smokie „Gold“: ultimatives Paket zum 40. Jubiläum

Smokie_CD_DVDDas gab’s noch nie: Die größten Hits, die besten Albumtracks plus diverse Raritäten aus der 40-jährigen Geschichte der britischen Rocklegende Smokie auf einer Doppel-CD! Abgerundet mit zwei neuen Songs von Chris Norman und Smokie, die extra für „Gold“ geschrieben wurden! Dazu versammelt ein 3-DVD-Package erstmals sämtliche TV-Auftritte sowie historische Konzerte in einem Box-Set.

Text: Ernst Hofacker

Vor genau 40 Jahren, im Sommer 1975, landeten Smokie mit der Folkrockballade „If You Think You Know How To Love Me“ ihren ersten Hit. Und danach ging es Schlag auf Schlag, 13 Top-Ten-Hits gelangen der Band aus dem nordenglischen Bradford allein in Deutschland, darunter Klassiker wie „Living Next Door To Alice“ und „Mexican Girl“. Millionen Schallplatten wurden verkauft, aus Funk und Fernsehen waren Smokie für den Rest des Jahrzehnts nicht mehr wegzudenken.

Doppelter Wechsel am Mikrofon

Nachdem Chris Norman die Band 1986 verlassen hatte, verpflichteten Smokie mit Alan Barton einen neuen Leadsänger und starteten erneut durch. Barton jedoch starb 1995 bei einem tragischen Autounfall. Ihm folgte Mike Craft als neuer Leadsänger, er steht bis heute am Mikrophon der britischen Poplegende. Chris Norman indes startete bereits in den 1980er-Jahren eine bis heute erfolgreiche Solokarriere.

Smokie_Gold BookletErstmalig versammelt nun das 2-CD-Box-Set „Smokie Gold – 1975-2015“, erhältlich als Standard und als Deluxe Edition, die Highlights aus sämtlichen Phasen der nunmehr 40-jährigen Bandgeschichte. Zu hören gibt es neben den großen Hits wie „Don’t Play Your Rock’n’Roll To Me“, „Lay Back In The Arms Of Someone“ und dem unverwüstlichen „Living Next Door To Alice“ Albumtracks wie „Changing All The Time“ und „Baby It’s You“. Dazu finden sich die besten Songs der späteren Smokie-Jahre, darunter Alan Bartons „Boulevard Of Broken Dreams“ und das mit Mike Craft eingespielte „Sally’s Song (The Legacy Goes On)“, das im Text an die Story aus „Living Next Door To Alice“ anknüpft. Unter den Bonus Tracks finden sich nicht zuletzt auch zwei neue, bislang unveröffentlichte Songs, die extra für „Smokie Gold“ geschrieben und aufgenommen wurden: „Forty Years On“ von Chris Norman und „At The End Of The Rainbow“ von Smokie. Auf der 45 (!) Tracks umfassenden Deluxe-Edition des Pakets gibt es zusätzliche Raritäten, allen voran zwei Songs der Smokie-Vorläuferband Kindness.

Auf DVD: Glitzerlicht & Hinterhöfe

Ein besonderes Schmankerl für Smokie-Fans dürfte das 3-DVD-Set mit nahezu acht (!) Stunden Spielzeit sein: DVD 1 bietet 28 TV-Auftritte, darunter acht Performances in Ilja Richters unvergessener „Disco“. DVD 2 versammelt neben weiteren TV-Mitschnitten und 29 Promo-Clips aus verschiedenen Dekaden auch eine knapp 20-minütige Aufzeichnung des legendären Smokie-Konzerts am 11. Juni 1985 zum Gedenken an die Todesopfer der Brandkatastrophe im Fußballstadion von Bradford. Mitschnitte von vier Konzerten der klassischen Smokie-Besetzung mit Chris Norman aus den Jahren 1976 bis 1983, darunter Shows in Ostberlin, Bulgarien, der damaligen CSSR und Polen, finden sich auf DVD 3, dazu als weiteres Highlight eine 42-minütige TV-Dokumentation mit dem Titel „Glitzerlicht & Hinterhöfe“.

„Smokie Gold 1975-2015 – The 40th Anniversary Gold-Edition“ erscheint als Doppel-CD in einer Standard und einer Deluxe Edition. Dazu ist auch das 3-DVD-Boxset „Smokie Gold 1975-2015“ erhältlich.

Smokie Gold 1975-2015 – The 40th Anniversary Gold-Edition

Disk: 1Smokie GOLD CD Layout (2)
1. If You Think You Know How To Love Me – Jay Frog & Amfree Mix
2. Lay Back In The Arms Of Someone
3. For A Few Dollars More
4. Something’s Been Making Me Blue
5. San Francisco Bay
6. Sally’s Song (The Legacy Goes On)
7. Don’t Play That Game With Me
8. Can’t Cry Hard Enough
9. Run To Me
10. What Can I Do
11. Changing All The Time
12. Don’t Play Your Rock ‘N’ Roll To Me
13. Wild Wild Angels
14. Pass It Around
15. Light Of Love – Mono – Kindness
16. I’ll Meet You At Midnight – Live
17. Looking Daggers
18. The Book
19. Steppin’ On Seashells
20. Closer To The Candle – Silson, Alan
21. Jealous Heart (Blame It On My) – Norman, Chris
22. At The End Of The Rainbow

Disk: 2
1. Babe It’s Up To You
2. It’s Your Life
3. Oh Carol
4. Baby It’s You
5. Living Next Door To Alice
6. Rock ‘N’ Roll Rodeo
7. In The Middle Of A Lonely Dream
8. Where Sorry’s Not Enough
9. Do To Me
10. If You Think You Know How To Love Me
11. Boulevard Of Broken Dreams
12. You’re So Different Tonight
13. She Rides Wild Horses
14. Mexican Girl
15. Needles And Pins
16. Lindy Lou – Mono – Kindness
17. Petesey’s Song
18. Tis Me
19. You Don’t Care
20. A Cry In The Night
21. Amazing – Norman, Chris
22. Desperate Measures – Acoustic Version
23. Forty Years On – Norman, Chris

Smokie Gold 1975-2015 – 3 DVD’s

SmokieGOLD_DVDPackshot (2)

DVD1
Einzigartige Higlights aus den beliebtesten TV-Shows weltweit

DVD2
Die besten Video-Clips sowie Ausschnitte aus dem legendären Benefiz-Konzert in Bredford, England (1995).

DVD3
Hinter dem Eisernen Vorhang
Ost-Berlin, 1976
Sofia, 1983
Bratislava, 1983

Weitere Artikel

The Long Versions „Funky Dance Grooves“: Wie Nile Rodgers das Tanzfieber verbreitete

Ursprünglich tiefschwarze Musik, wurde der Funk im Zuge der Disco-Revolution zum universellen Tanzsound. Was einst mit Großmeister James Brown begann, wird bis heute durch Musiker wie Justin Timberlake an die nächsten Generationen weitergegeben. Auch 50 Jahre nach seiner Erfindung ist der quirlige Groove quicklebendig und zieht Menschen auf der ganzen Welt....
Mehr lesen

Jeff Lynne’s E.L.O.: Zeitreise in die 70er

Jeff Lynne, Kopf des Electric Light Orchestra, kann stolz sein: Sein neues Studioalbum „Alone In The Universe“ entwickelt sich zum bemerkenswerten Triumph, der dem Mastermind endlich auch die Anerkennung von Kritikern und jungen Künstlern beschert. Was macht diesen Eigenbrötler plötzlich so besonders? Text: Ernst Hofacker Wenige Musiker können auf eine erfolgreichere....
Mehr lesen

Die Smokie-Story, Teil 1: It’s a long way to the top…

…if you wanna rock’n’roll! Zehn Jahre brauchten die Briten, bis sie zum ersten Mal Charts-Luft schnuppern konnten. Der Aufstieg der Band um Leadsänger Chris Norman verlief so mühselig wie stetig und ist von filmreifen Geschichten gepflastert – etwa einer Stimmbandentzündung, die Chris Norman seine raue Röhre beschert, oder einem ursprünglich für....
Mehr lesen

Die Smokie-Story, Teil 2: fünf Hitalben und ein Todesfall

Mit „If You Think You Know How To Love Me“ gelang Smokey 1975 der Durchbruch – es war der Auftakt zu einer der erfolgreichsten Musikkarrieren der Seventies. Kaum aber hatte sich die Band um Sänger Chris Norman einen Namen gemacht, musste sie ihn auch schon wieder wechseln… Text: Ernst Hofacker Oktober....
Mehr lesen

Jeff Lynne’s ELO: neues Album aus der Hitschmiede!

14 lange Jahre mussten die Fans des Electric Light Orchestra warten, nun endlich legt Jeff Lynne ein neues ELO-Album vor: „Alone In The Universe“ glänzt mit eingängigen Songs und ist eine herrliche Zeitreise in die 70er! Text: Ernst Hofacker Es geschah in Londons Hyde Park: Jeff Lynne, seines Zeichens Kopf des legendären....
Mehr lesen