Weihnachtssongs der 70er: Warum euch diese Playliste das Fest rettet

Christmas Playliste Disco BeitragsbildWelcher Tag ist das? Mama stellt sich den Wecker auf 5 Uhr 30, um in der Küche Kartoffeln zu schälen und schnell nochmal das Badezimmer zu putzen. Papa kriegt zum Frühstück einen bösen Blick von Mama, wird daraufhin zuerst zu den Kartons auf dem Dachboden und danach in den Supermarkt beordert. Die Kinder müssen sich selbst beschäftigen, Oma ruft um 11 Uhr zum dritten Mal an.

Die Tante kommt zu Mama in die Küche und bringt einen Korb voller eigener Meinungen mit, der Onkel hat eigene Meinungen zu Tantes eigenen Meinungen, soll aber nicht so viele Kekse essen. Papa hat beim Nahkampf im Supermarkt nicht alles bekommen und muss nochmal los, obwohl er längst das Knusperhäuschen hätte bekleben sollen. Mamas Ader an der Schläfe pulsiert, die Tante schwitzt wie ein Panda im Schornstein, der Onkel findet, es rieche komisch in der Küche, Papa kriegt den Baum nicht durch die Tür, die Kinder halten ihn am Bein fest, Mama muss noch duschen, Papa steckt fest, ein Kind ist umgefallen, Mama muss noch föhnen, Papa will nach Australien…

Und sobald die geplatzten Würstchen mit Kartoffelsalat auf dem Tisch stehen, die Kinder mit leuchtenden Augen, die Tanten mit rollenden Augen und die Omas mit Hühneraugen endlich Platz genommen haben, fällt Papa ein: Mist, keine passende Musik.

Frohe Weihnachten.

Stressfrei die richtige Musik parat

Bei Spotify könnt ihr gratis Musik aus dem Internet abspielen. Alles, was ihr braucht, ist eine kostenlose Anmeldung mit eurer Email-Adresse, und schon habt ihr Zugriff auf tausende Alben der Musikgeschichte und Playlisten zu Themen wie „Joggen“, „Disco“ oder „Weihnachten“. Und ihr könnt die Musik überall abspielen: hier auf unserer Website, bei Spotify.de oder auf eurem Smartphone.

70s Christmas
Zwei dieser Playlisten finden wir zu Weihnachten besonders empfehlenswert: Die erste nennt sich „Filtr 70s Christmas“ und enthält die schönsten Weihnachtslieder der 1970er-Jahre von Boney M., Elton John, John Lennon, Slade, den Eagles u.v.m.

Classical Christmas
Die zweite Playliste heißt „Filtr Classical Christmas Hits“. Hierin findet ihr klassische Stücke von Bach, Vivaldi, Haydn, Tschaikowski, Schubert und vielen anderen großartigen Komponisten, die sich des Themas Weihnachten oder angemessener anderer Sachverhalte angenommen haben.

In der Video-Playliste: Die schönsten Weihnachtshits aller Zeiten

Weitere Artikel

Kult forever: „disco“ feiert 45. Geburtstag!

Als „disco“ im Jahr 1971 an den Sendestart ging, ahnte niemand, dass dies der Beginn einer Legende sein würde. Tatsächlich aber entwickelte sich die Show zu einer der langlebigsten Kultmarken der 1970er-Jahre. Das Geburtstags-Package „45 Jahre disco“ erinnert nun an die großen Hits jener Ära und zeigt, dass „disco“ heute lebendiger....
Mehr lesen

Boney M.: Was machen die vier Stars heute?

Sie sind Ikonen des Seventies-Pop: Marcia Barrett, Liz Mitchell, Maizie Williams und Bobby Farrell zählen zu den bekanntesten Stars der damaligen Szene. Auch für sie gab es ein Leben nach Boney M. – aber welches? Text: Ernst Hofacker Marcia Barrett, geboren am 14. Oktober 1948 in Saint Catherine Parish auf Jamaika,....
Mehr lesen

Jeff Lynne’s ELO: neues Album aus der Hitschmiede!

14 lange Jahre mussten die Fans des Electric Light Orchestra warten, nun endlich legt Jeff Lynne ein neues ELO-Album vor: „Alone In The Universe“ glänzt mit eingängigen Songs und ist eine herrliche Zeitreise in die 70er! Text: Ernst Hofacker Es geschah in Londons Hyde Park: Jeff Lynne, seines Zeichens Kopf des legendären....
Mehr lesen
David Gilmour Rattle

David Gilmour: Grandioses Alterswerk!

Kaum ein neues Album wurde in diesen Monaten so neugierig erwartet wie das von David Gilmour: „Rattle That Lock“ überrascht mit einer ungewöhnlichen stilistischen Bandbreite, einer Riege illustrer Gäste und nicht zuletzt einer anrührenden Hommage an den verstorbenen Pink-Floyd-Keyboarder Rick Wright. Text: Ernst Hofacker Unverkennbar wie die menschliche Stimme Es ist....
Mehr lesen

Boney M.: Skandal ums Plattencover von „Love For Sale“

Als Boney M. nach ihrem Einstandshit „Daddy Cool“ im Frühling 1977 mit „Love For Sale“ ihr zweites Album veröffentlichen wollten, hallte ein Aufschrei über den Atlantik: zu wenig Textilien, zu viel Haut und zu grenzwertige Assoziationen für den amerikanischen Markt. Was war da los? Text: Ernst Hofacker Schon das Albumcover des....
Mehr lesen